Newsletter 2018 - 05

Art Poltava, Slot Art, Freakstock

Art Poltava Festival (Ukraine)

Vom 1. bis 9. Juli besuchte ich Poltava südlich von Kiew. Margarita, die mit mir auf TACO Tour war, hatte mich eingeladen um ihr Festival zu besuchen und ein paar Videoaufnahmen zu machen. Ihre kleine Gemeinde von ca. 20 Leuten organisiert seit 5 Jahren ein Kunstfestival im zentralen Park ihrer Stadt. Dort gibt es verschiedene Zonen z.B. eine Fotozone oder eine Kinderzone auf denen 3 Tage lang kreative Workshops angeboten werden. Was mich besonders begeistert hat, ist dass die Gemeinde, die Margaritas Bruder mit seiner Frau leitet, sehr herzlich miteinander umgeht und auch ihren Gottesdienst sehr unorthodox feiert. Die meisten sind noch recht jung und viele haben Jesus auf dem Festival, das sie organisieren kennengelernt. Sie hatten relativ viel zu tun mit der kleine Gruppe das Festival aufzubauen. Ich konnte ihnen beim Bänke und Stühle tragen helfen und dann während des Festivals bin ich über das Gelände gelaufen, habe die einzelnen Bereiche gefilmt und auch interviews gemacht. Wir werden neben einigen ukrainischen Videos auch ein englisches Vorstellungsvideo machen. Bis dahin schau dir gern meine Podcast-Folge von meiner Zeit dort an (nicht vergessen Untertitel zu aktivieren).

 

Slot Art Festival (Polen)

Gleich danach ging es zum Slot Art Festival nach Polen, bei dem ich auch eine Woche mithalf. Das Slot ist ein evangelistisches Festival, das von Christen organisiert wird. Viele der Mitarbeiter sind keine Christen und können durch das zusammenarbeiten mehr über den Glauben erfahren. Es gibt natürlich auch einige Workshops bei denen das Evangelium gepredigt wird. Ansonsten gibt es sehr viele Kreativworkshops und Konzerte. Ich war dieses Jahr der Kameramann für das Slot Orchester. Phil Shorey, ein bekannter von Steiger aus Minnesota hatte dafür ein Stück zum Stummfilm Nosferatu geschrieben, das während es Festivals mit ca. klassischen Musikern aus Polen einstudiert und am letzten Abend in der Kathedrale aufgeführt wurde. Nebenbei konnte ich auch einige Leute treffen, die ich von Steiger und den vorherigen Jahren beim Slot kannte. Eine Videozusammenfassung gibt es wie Immer als Podcast-Folge (englisch, mit deutschen Untertiteln).

 

Freakstock (Deutschland)

Gleich anschließend habe ich noch beim Freakstock in der Küche mitgeholfen. Freakstock ist das Festival der Jesusfreaks und fand dieses Jahr auf einem Gutshof bei Remscheid statt. Weil ich dieses Jahr nicht als Videomensch gebraucht wurde habe ich die ganze Zeit mit in der Küche geholfen. Im Gegensatz zu den vorherigen Jahren hatten wir dieses Jahr eine Feldküche und haben für alle gekocht, statt nur für die Mitarbeiter. Das lief auch erstaunlich gut und das Team war super. Vom restlichen Festival habe ich nicht allzuviel mitbekommen, außer Abends noch bisschen mit meinen Dresdnern rum zu zeihen.

 

Nächste Pläne

Jetzt bin ich erstmal wieder eine Weile in Dresden, helfe am Wochenende als Übersetzer für die Steiger Bühne beim Stadtfest mit und habe das Wochenende darauf Familientreffen in Thüringen. Im September oder Oktober (ist noch nicht ganz klar) werde ich eine Woche nach Bulgarien fliegen und dort ein Video für ein christliches Wohn und Trainingsprojekt machen. Außerdem ist Ende September ein Jüngerschaftstraining zu dem ich eingeladen wurde mit zu helfen. In der Zeit in Dresden werde ich wohl ein bisschen am BibelCartoon weiter arbeiten.

Kontaktiere mich!

  • Simeon Wetzel
  • Friedensstr. 35
  • 01097 Dresden
  • Email: simeon.lifecapture (at) gmail.com
  • Telefon: 0351 65351422