Bandgeschichte von "Die Outsiders"

Ahab2000

Hi, ich bin Simeon Wetzel oder auch Ahab 2000. Ich bin vielleicht kein Star DJ, aber ich probiere gern immer mal neue Dinge aus. Außer Texte ausdenken male ich auch noch Comics. Ich würde mich selbst als kreativen und meist gut gelaunten Mensch bezeichnen, zumal ich ja beides, Kreativität und gute Laune, von meinem Vater (Gott) geschenkt bekommen habe.

Ich hab meistens voll Bock drauf was mit und für Jesus zu reißen - Und sei es auch noch so verrückt. Aus dem Trend falle ich gerne ein großes Bisschen raus, um zu zeigen, dass man auch noch so sein kann wie man will - Ich ziehe meinen Stil duch, solangen ich niemandem damit schade. Ausgefallene Kopfbänder, Pullover und andere etwas unnormale Sachen mit penetrant auffälliger Message sind bei mir im Rennen. Musikalisch geh ich bei allem mit was ab geht: Ob Techno, Dance, Hardrock, Metal, Hip Hop oder was es halt noch so gibt. Aber zu melangolisch oder einschläfernd sollte se dann noch nicht sein. Wenn die Message stimmt, dann fahr ich auch drauf ab.

 

Dj Dimonok

The Person

Ich bin Dominik Wetzel, komme aus Elsterberg und bin mittlerweile, man höre und staune, 16 Jahre alt.

Ich wurde am 29.08.1989 in Greiz geboren. Ich habe 1 Bruder Simeon Wetzel, der auch Ahab genannt wird und so ziehmlich der Gründer von Outsiders war. Meine Hobbys sind Computern, Schwimmen, Tennis und Tischtennis spielen. Bei meinem Charakter kann ich mich nicht so genau festlegen, manchmal fröhlich und gut gelaunt, aber sehr sehr oft nachdenklich. Ich bin nicht so der Reder, freu mich aber wenn jemand mit mir spricht.

The Name
Ja wie ich zu den doch etwas seltsamen Spitznamen Dimonok kam war eigentlich recht simpel, doch ich erzähle erstmal die Vorgeschichte: In unserer Freakgruppe hatten mittlerweile Matthias Klug (Cadesch) und mein Bruder (Ahab) einen Spitznamen und ich wollte auch einen haben, deshalb nannte mich Cadesch "Randshit" von "Was guckst du?". Nun hieß ich eben "Randshit" bis mir Jo den Namen Dimonok gab. Er hatte einfach meine Vokale vertauscht, also aus Dominik --> Dimonok gemacht, worüber ich heute sehr froh bin, denn als ich mal den echten "Randshit" (Ok is' falsch geschrieben, aber ich weiß es halt net besser) von "Was guckst du?" gesehen hab, dachte ich der ist doch wirklich ä bissl blöd im Kop. Naja wie dem auch sei ich heiß halt jetzt Dimonok.

About Outsiders
Wenn ich mir die letzten Jahre von Outsiders so angucke muss ich feststellen: Wir haben uns verändert! Wir sind besser geworden, obwohl es Outsiders gar nicht mehr wirklich gibt, denn mein Bruder ist in Herrenhut (DTS) und ich hock noch in Elsterberg rum. Angefangen hat Outsiders eigentlich zu "The Call" in Berlin, wo wir gleich daneben in Lindow eine Ferienwohnung gebucht hatten. In Lindow haben wir uns dann unsere ersten Texte ausgedacht z.B. "No Compromise" und "What can we say". Später kam dann unsere erste CD usw. Damals haben wir noch viel auf "EJay" gesetzt, wobei wir heute auf andere Software setzen. Ok ich geb ja zu unser Rechner in E'berg ist nicht wirklich zum Musikmachen geeignet, aber mein Bruder hat jetzt in Apple mit GarageBand.

The Lyrics
Naja ok Texte hab ich noch nie viel geschrieben, die meisten richtigen Texte haben einen Titel mit "What ...". Jaja so ist das halt, aber ich habe schon seit längeren einen neuen Text in Aussicht der eigentlich ganz persönlich sein soll. Er heißt: "Was tust du?". In diesen Text soll halt deutlich werden was ich und andere so für scheiße verbockt haben und was Gott dazu sagt.

Kontaktiere mich!

  • Simeon Wetzel
  • Friedensstr. 35
  • 01097 Dresden
  • Email: simeon.lifecapture (at) gmail.com
  • Telefon: 0351 65351422